info@pfeffermind.de oder Telefon unter +49 (0)30 24334499Kostenloses Erstgespräch

Gamification im Marketing ist mittlerweile ein recht häufiges Phänomen. Viele Unternehmen locken mit spielerischer Werbung. Ob online Mini-Game, Gewinnspiel oder eine eigene App. Die Zielgruppe spielerisch und interaktiv ansprechen! Das liegt heiß im Trend. Doch warum kann Gamification Marketing für die Wahrnehmung einer Marke so effektiv sein? Das und mehr zeigen wir hier anhand von Beispielen.

Im Folgenden erfahren Sie daher alles, was Sie über Theorie und Praxis von Gamification im Marketing wissen müssen. Doch wie kann eine gamifizierte Kampagne aussehen? Und wie wird Werbung erfahrbar? Welche spielerischen Trends funktionieren?

 

Inhalt

 

Was ist Gamification Marketing?

Darunter verstehen wir Gamification, die sich an (potenzielle) Kunden und Endverbraucher für Produkte oder Dienstleistungen einer Marke richtet. Spielerische Elemente werden in einem spielfremden Kontext verwendet. Im Kontakt mit dem Kunden bzw. in einer Werbekampagne. Um die Vorteile von Gamification im Marketing zu erkennen, sollten die Grundlagen der Gamification klar sein. Denn von denselben Vorteilen profitiert auch die Zielgruppe der Werbekampagne. In den weiterführenden Artikeln gehen wir auf die Gamification-Basics ein.

Mehr zur Gamification Theorie allgemein:

 

Wann ist Gamification in der Werbung sinnvoll?

Nach dem Modell von Georg Franck leben wir in einer Ökonomie der Aufmerksamkeit. Diese Sicht auf die Gesellschaft besagt, dass Aufmerksamkeit der Menschen ein knappes Gut ist. Das spiegelt sich auch in der Welt der Werbung  wider. So liegt es auf der Hand, dass jedes Medium genutzt wird, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Die immersive Natur von Games spricht dafür. Denn wird der Nutzer durch Gamification motiviert, verbringt er auch mehr Zeit mit der Marke. Außerdem fühlt sich der Endverbraucher durch gelungene Gamification stärker verbunden. Deswegen werden interaktive Inhalte oft als positive Erfahrung abspeichert. Schließlich sind das große Vorteile, die sich Unternehmen zunutze machen können. Sowohl zur Kundengewinnung und zur Kundenbindung lassen sich damit Erfolge erzielen. Unsere weiterführenden Blog-Beiträge informieren Sie auch über Gamification im Tourismus oder Motivational Design.

Mehr zu relevanten Marketingthemen:

 

Gamification Marketing

 

Beispiele für Gamification im Marketing?

Für Gamification im Marketing gibt es sehr viele Beispiele. Ein Franchise, das als Werbespiel launchte und mittlerweile Kultstatus besitzt, ist die Moorhuhnjagd. Auch das McDonalds Monopoly ist bereits seit vielen Jahren ein besonders erfolgreiches Beispiel. Ohne dass es immer ein komplettes Spiel sein muss. Zudem können auch mit geringerem Entwicklungsaufwand klassische Werbekampagnen durch Gamification aufgepeppt werden.

Eine immer beliebtere Form des Gamification Marketings ist die einer kampagnen begleitenden App. Zum Beispiel haben wir für die Leipziger Verkehrsbetrieben eine gamifizierte App zur Besserung ihres Image und der Fahrgastzahlen entwickelt. Steffen Palm (33), Leiter LVB-Marktkommunikation: „Unser Spiel ist eine Mischung aus Quartett, Panini-Sammelalbum, Pokemon Go und Gewinnspiel.“

Mehr Beispiele zu Gamification im Marketing:

 

Wie nutze ich Gamification für meine Werbekampagne?

Bei Pfeffermind sehen wir drei Hauptnutzen für eine spielerische Werbekampagne. Zuerst ist es ein herausragendes Mittel zur Kundenakquise und Kundenbindung. Denn die interaktive Natur einer spielerischen Anwendung wird ohnehin Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Weiterhin ist es ein Mittel zur  Motivation. Denn das Spiel motiviert zur Beschäftigung mit dem beworbenen Produkt. Nicht zuletzt bietet eine solche Kampagne auch einen gewissen Lerneffekt. Also kann das Spiel auch über die Marke bzw. das Produkt informieren.

Ein guter Start für die Planung einer spielerischen Marketing-App sind folgende Kriterien:

  • Moderne Umsetzung als Web-App mit niedriger Einstiegshürde und ohne Installation.
  • Einfache Spielmechanik für ein breites Publikum.
  • Gezielt um Gamification-Mechaniken ergänzen. Im besten Falle bestehen Parallelen zwischen Interaktivität der Kampagne und Besonderheiten des beworbenen Produkts.
  • Marketingstarker Content, z.B. mit Merchandise-Potential.
  • Schließlich die Konzeption einer zusätzlich begleitenden Social-Media-Gamification. So können sich Spieler z.B. durch das Lösen von Rätseln Vorteile im Spiel ergattern.

Benötigen Sie Unterstützung? Wir helfen gerne! Als Gamification Agentur beraten wir unsere Kunden aus ganz unterschiedlichen Bereichen. In Form von Workshops mit Einsatz der Player Journey. Oder durch Entwicklung maßgeschneiderter Gamification Marketing-Konzepte. Sprechen Sie uns an!

Weiterführendes zur gamifizierten Vermarktung:

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

Neuigkeiten

Mehr Neuigkeiten

Kontakt

Digitale Spielkonzepte und Gamification Beratung für Unternehmen und Organisationen.

E-Mail: info@pfeffermind.de
Telefon: +49 (0)30 24334499

Unverbindlich anfragen

Gefördert durch das Medienboard Berlin-Brandenburg