info@pfeffermind.de oder Telefon unter +49 (0)30 24334499Kostenloses Erstgespräch

Viele denken bei Gamification erst einmal an Wettbewerb. Dabei können auch Möglichkeiten zur Kooperation Motivation- und Effizienz steigernd wirken. In Kooperationsspielen arbeiten Spielende zusammen. Und finden gemeinsam Lösungen für die Ihnen gestellten Herausforderungen. Der Schwerpunkt bei solchen Spielen liegt daher auf Teambildung, Kommunikation und Vertrauen. Gefordert wird von den Spielenden Kommunikation, Kooperation, Teamarbeit, Vertrauen und Problemlösung.

 

Kooperation als soziales Erlebnis

Dem sozialen Erlebnis in Spielen wird eine hohe Anziehungskraft zugeschrieben (vgl. Geisler, 2009). Ob gemeinsam vor dem heimischen Bildschirm, auf LAN-Parties oder online mit Menschen aus der ganzen Welt. In kooperativen Spielmodi können sich Spielende ihre individuellen Stärken einbringen. Und sich so gegenseitig ergänzen. Sie fühlen sich dann stärker. Und weniger allein. Durch Bildung von Gruppen (Clans oder Gilden) wird dieses soziale Erlebnis noch verstärkt.

Allerdings können vermeintliche Verbündete in Spielen, die auf Kooperation basieren, auch zum Problem werden. Zum Beispiel, wenn sie die eigenen Strategien und Vorgehensweisen nicht teilen (vgl. Smith 2005). Der Kommunikation der Spielenden untereinander kommt in kooperativen Spielen daher eine besondere Rolle zu.

Kooperatives Spiel

 

Escape Games als Kooperationsspiele

Unserer Erfahrung nach funktionieren Escape Games besonders gut als Kooperationsspiel und Teambuilding Maßnahme. Zum Beispiel im Rahmen interner Weiterbildungen oder im Bereich des Marketing. Dort sind sie für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stets eine angenehme Abwechslung vom alltäglichen Arbeitsalltag.

In einem Escape Game betreten die Spielenden meist einen in Szene gesetzten Raum. Und stellen sich einer gemeinsamen Mission. Innerhalb einer vorgegebenen Zeit müssen sie dazu verschiedene Rätsel und Aufgaben lösen. Dabei wird die Teamfähigkeit jedes Einzelnen auf die Probe gestellt. Und auch die Fähigkeit aktiv zuzuhören, Geduld und Kompromissbereitschaft sind gefordert. Die Spielenden unterstützen sich gegenseitig. Das erhöht nicht nur das Selbstwertgefühl des Einzelnen. Sondern auch den Teamspirit.

Mittlerweile haben wir die Escape Game Logik adaptiert. Statt sich auf einen feststehenden Raum zu beschränken, haben wir z.B. analoge Spiele auf Escape Game Logik basierend entwickelt. In Form von kleinen Adventure Game Books. Aber auch direkt zum Ausdrucken. So können die Spiele mit wenig Material, minimalem Organisationsaufwand und örtlich flexibel gespielt werden. Aktuell setzen wir Escape Games um, die einfach über das Internet gespielt werden können.

 

Neugierig geworden

Sie interessieren sich für kooperative Spiele oder Teambuilding Maßnahmen. Dann sprechen Sie uns an. Gemeinsam finden wir die optimale Lösung für ihren individuellen Use Case.

 

Quellen

Geisler, Martin 2009. Clans, Gilden und Gamefamilies. Soziale Prozesse in Computerspielgemeinschaften. Weinheim und München: Juventa Verlag, S. 69

Smith, Jonas H. (2005): The Problem of Other Players: Ingame Cooperation as Collective Action. In Digra 2005 Proceedings

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

Neuigkeiten

Mehr Neuigkeiten

Kontakt

Digitale Spielkonzepte und Gamification Beratung für Unternehmen und Organisationen.

E-Mail: info@pfeffermind.de
Telefon: +49 (0)30 24334499

Unverbindlich anfragen

Gefördert durch das Medienboard Berlin-Brandenburg