info@pfeffermind.de oder Telefon unter +49 (0)30 24334499Jetzt Portfolio anfordern

In der September-Aufgabe des Philosophie Magazins war die Expertenmeinung der Pfefferminds zu Serious Games und Gamification gefragt. „Gibt es ein richtiges Spiel im falschen?“ fragte die populäre Zeitschrift unseren Mitgründer Philipp Reinartz in Anlehnung an Theodor W. Adorno.

Nimmt Gamification die Ernsthaftigkeit?

Mathias Fuchs, Professor für Medientheorie an der Leuphana Universität in Lüneburg, attestierte Gamification ein Problem, sobald sie für das Lösen „ernster“ Probleme herangezogen werde. „Wenn wir beispielsweise die Rettung der Ozeane als ein Spiel begreifen, so könnte man vielleicht im ersten Moment mehr Menschen dazu bewegen, schonender mit Ressourcen umzugehen. Im Gegenzug kommt einem so aber auch die Ernsthaftigkeit des Unterfangens abhanden“ Dass eine Sache gelinge, sei in Spielen zwar eine Option, aber keine Notwendigkeit.

Reinartz: „Mit Spielen geht es leichter“

Philipp Reinartz ist hingegen anderer Auffassung. Er ist Mitgründer und Game Designer bei der Agentur Pfeffermind, die für Unternehmen gamifizierte Projekte plant und umsetzt. Serious Games sind ein wesentlicher Bestandteil seiner täglichen Arbeit. „Wenn ich heute so zurückdenke“, sagt er, „dann habe ich eigentlich schon in der Schule angefangen, Dinge zu gamifizieren. Machte ich eine Aufgabe ungern, dachte ich mir ein Spiel dazu aus und plötzlich ging es leichter. Heute denke ich mir eben für andere Geschichten aus und sehe nicht, wieso das schlecht sein soll.“

Nicht Serious Games manipulieren, Manipulierer manipulieren

Natürlich könne man Gamifizierung ausnutzen, um Menschen zu manipulieren. Aber deswegen dürfe man diese nicht verdammen. Mit einem flammend geschriebenen Pamphlet könne man schließlich auch einen Krieg heraufbeschwören, dennoch würde niemand die Sprache dafür verantwortlich machen. „Man könnte also sagen“, so Reinartz im Philosophie Magazin: „Don’t hate the game, hate the player.“ Man müsse aufpassen, für wen man arbeitet. „Bei den Projekten, die ich bisher gemacht habe, ging es nur darum, dass den Menschen zu erledigende, aber schlichtweg lästige Aufgaben etwas leichter von der Hand gehen.“

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

Neuigkeiten

Mehr Neuigkeiten

Kontakt

Digitale Spielkonzepte und Gamification Beratung für Unternehmen.

E-Mail: info@pfeffermind.de
Telefon: +49 (0)30 24334499

Projektanfrage

Gefördert durch das Medienboard Berlin-Brandenburg